Berufshaftpflicht für Personalvorsorgeeinrichtungen

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für autonome & teilautonome Vorsorgestiftungen

„Alle mit der Verwaltung, Geschäftsführung oder Kontrolle der Vorsorgeeinrichtung betrauten Personen sind für den Schaden verantwortlich, den sie ihr absichtlich oder fahrlässig zufügen“

Art. 52 BVG

Risiken für Vorsorgeeinrichtungen und Organe

Die schweizerischen Vorsorgeeinrichtungen sind Verwalter bedeutender Vermögenswerte. Der Umgang mit diesem sozialen Kapital, das im Interesse der Versicherten sorgfältig, effizient und sicher zu verwalten ist, bringt für alle Beteiligten eine hohe Verantwortung mit sich.

Die mit der Verwaltung, Geschäftsführung oder Kontrolle der Vorsorgeeinrichtung betrauten Personen haften mit ihrem gesamten Vermögen für die von ihnen verursachten Schäden.

Als oberstes Organ ist der Stiftungsrat verantwortlich für die Führung der Stiftung und damit für die Verwaltung des Stiftungsvermögens. Den Stiftungsräten obliegen in dem Zusammenhang umfangreiche Pflichten, wie z.B. Festlegen der Anlagestrategie, regelmässige Kontrolle des Risikos, Erstellen von Pflichtenheften, Überwachung der Anlagen, Delegation an Sachverständige und vieles mehr.

Dementsprechend umfangreich sind die Haftungsmöglichkeiten gemäss ZGB, OR, BVG, VVG u.a. Organe der Vorsorgeeinrichtungen befinden sich in einem Dilemma zwischen volatilen Kapitalmärkten, versicherungstechnischen Unwägbarkeiten und gestiegenen Ansprüchen der Versicherten. Sie sehen sich einer verschärften Haftung ausgesetzt und bekunden deshalb ein erhöhtes Bedürfnis, sich angemessen abzusichern.

Die Versicherungslösung

Das Deckungskonzept einer kombinierten Vermögensschaden-Versicherung ist auf die individuellen Bedürfnisse von Vorsorgeeinrichtungen und deren Organe abgestimmt und bietet umfassenden Schutz des Privat- und Stiftungsvermögens.

Sie bietet Versicherungsschutz für den Fall, dass gegen die versicherte Stiftung (Berufshaftpflicht) oder gegen eine oder mehrere versicherte Personen (Organhaftpflicht) ein Anspruch wegen Pflichtverletzungen geltend gemacht wird. Dabei übernimmt der Versicherer eine Abwehr- und Entschädigungsfunktion. Einerseits umfasst dies die Prüfung der Haftpflichtfrage, die Abwehr von unbegründeten Ansprüchen und die Vergütung von begründeten Forderungen. Auf Wunsch können zusätzlich auch Vertrauensschäden (Mitarbeiterkriminalität) mitversichert werden.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne persönlich an.

Kontakt
* Bitte alle benötigten Felder ausfüllen.
Standorte
Langenthal
Bahnhofstr. 13, 4901 Langenthal
062 919 24 24
Bern
Wankdorffeldstrasse 70, 3014 Bern
031 320 00 90
Zofingen
Klösterligasse 3, 4800 Zofingen
062 919 24 24
Burgdorf
MEEX Emmental AG
Technikumstrasse 2, 3401 Burgdorf
034 402 84 28
© MEEX Versicherungsbroker AG